Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Malaysia

 

vereinzelte Gewitter

27°C

Kuala Lumpur

vereinzelte Gewitter

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 21 Nov 2017

    Gewitter 28°C 23°C

  • 22 Nov 2017

    Gewitter 29°C 23°C

 

Auskunft

Malaysia Tourism Promotion Board 

Rossmarkt 11 

60311 Frankfurt 

Tel.: 069 283782 

Fax: 069 13379121

Besonderheiten

Umgangsformen 

Männer reichen sich zur Begrüßung meistens die Hand, gute Freunde fassen dabei diejenige des anderen mit beiden Händen. Ältere Menschen grüßt man mit einer leichten Verbeugung oder dem Neigen des Kopfes. Frauen und ältere Leute geben einem nicht die Hand, sondern sprechen eine Grußformel. Wenn man einander vorgestellt wird, tauscht man anschließend in der Regel Visitenkarten aus, um den Status des Gegenübers genau einschätzen und sich entsprechend verhalten zu können. Nichtmalaysier werden üblicherweise mit Selamat pagi („Guten Morgen”) begrüßt. Ein ungezwungener Gruß ist Halo („Hallo”). Unter Muslimen ist Salaam Aleikum üblich. Oft hört man auch die Formel Afa khabar („Wie geht's?” oder „Was gibt's Neues?”). Wenn man eine Personengruppe grüßt, verlässt oder passiert, verbeugt man sich leicht. Besuche bei Verwandten und Freunden gehören zum malaysischen Alltag. Es ist gebräuchlich, jemanden unangemeldet zu besuchen. In den Städten kündigen die Malaysier ihren Besuch jedoch meist vorher an. Gäste werden gerne nach Hause zum Essen eingeladen. Es wird nicht erwartet, dass die Eingeladenen pünktlich erscheinen. Veranstaltungen und Treffen beginnen dem entsprechend oft später als vorgesehen. Vor dem Betreten eines Privathauses zieht man die Schuhe aus. Wenn einem Gast Erfrischungen angeboten werden, sollte er diese annehmen, um den Gastgeber nicht zu beleidigen. Getränke werden mit beiden Händen gereicht und angenommen.

Sprache

Hier einige Brocken zur Verständigung:

Guten Morgen – Selamat pagi Hinter – Belakang Guten Abend – Selamat petang Ich- Saya Aufwiedersehen – Selamat tinggal du/Sie- Andass/awak Aufwärts – Naik Herr – Encik Abwärts – Turun Frau – Puan Rechts – Kanan Wieviel kostet es? – Berapa harganya? Links – Kiri Wo? – Di. mana? Vorn – Hadapan Ausgang – Keluar Taxi – Teksi Ja – Ya Verzeihung – Maafkan saya Nein – Tidak Bitte – Tolong Danke – Terima kasih

Diplomatische Vertretungen

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland 

No 3 Jalan U Thant 

55000 Kuala Lumpur, Malaysia 

Tel.: 0060 32429666 / 99 55 

Fax: 0060 32413943 

Botschaft von Malaysia 

Prinz-Eugen-Straße 18

1040 Wien

Tel.: 01 5051042

Fax: 5057942. 

Ständige Vertretung von Malaysia bei den UN Center Cointrin

Block H, 1st Floor

Route de Pre-Bois 20

1215 Genève 15

Tel.: 022 7881505

Fax: 7880492

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.30–13.00 und 14.00–17.00 Uhr

Familienstruktur

Die Familie hat noch großen Einfluss bei der Heirat. Eine Ehe bedeutet nicht nur die Verbindung zweier Menschen, sondern auch die Verbindung zweier Familien. Die Hochzeitsbräuche und -kleider sind je nach Religionszugehörigkeit sehr unterschiedlich. Die Großfamilie ist in Malaysia noch von großer Bedeutung. Nicht selten leben mehr als zwei Generationen unter einem Dach. Alten Menschen wird besonderer Respekt entgegengebracht. In den Städten findet man mittlerweile vorwiegend Kernfamilien. Der Kinderwunsch nimmt im Gegensatz zu früher ab.

Flora & Fauna

Malaysias feuchtwarmes, tropisches Klima begünstigt das Wachstum des üppigen Regenwaldes mit einer reichen Vielfalt aller Pflanzen – und Tierarten. Malaysia besitzt die ältesten Dschungel der Welt mit ungefähr 15.000 Arten von Bäumen und Pflanzen, darunter eine unendliche Zahl von exotischen Blumen darunter natürlich auch alle faszinierenden Orchideen und viele seltene Gewächse, wie die Pitchers Plant, die Fleisch fressende Pflanze. Nicht umsonst ist auch der leuchtend rote Hibiskus, die Bungaraya – Malaysias Nationalblume. 

Im Schutze des immergrünen Regenwaldes leben immer noch viele seltene Tiere, es gibt Tiger, Elefanten, Nashörner, Wildrinder, Orang-Utans und andere Affen, Schlangen, Wildschweine, Hirsche und Rehe. Auch eine reiche Vogelwelt bevölkert den Regenwald und der Artenreichtum an Schmetterlingen ist groß. Die Nationalparks Malaysias wurden zur Erhaltung dieser Vielfalt geschaffen und dazu, dass sich die Menschen ein Bild vom tropischen Dschungel machen können und Pflanzen und Tiere' in ihrem natürlichen Lebensraum erleben und beobachten können.

Fotografieren

Bevor Sie Personen fotografieren, fragen Sie diese bitte vorher um Erlaubnis.

Tipps zum Fotografieren:

Licht

Licht ist für den Fotografen das primäre Gestaltungsmittel. Ideale Bedingungen hat man am frühen Morgen, wenn das Licht weich ist und Mitteltöne gut herausgearbeitet werden können. Die grelle Mittagssonne wirft harte Schatten und ist daher problematisch. Demgegenüber eröffnet das modulierende Abendlicht interessante Perspektiven. Dann nämlich erscheinen die Farben satt, während die Schatten lang und weich fallen.

Schnappschüsse

Spontaneität ist zwar beim Fotografieren gut, Planung ist jedoch besser – insbesondere wenn die Kamera etwas langsam ist. Damit Sie den entscheidenden Moment nicht verpassen, sollten Sie Ihre Kamera vorher weitgehend manuell eingestellt haben. Anhand eines fiktiven Punktes lässt sich die Entfernung abschätzen und die Belichtungswerte vorab ermitteln.

 

- Anzeige -

 

Geografie

Malaysia liegt in Südost-Asien zwischen dem Äquator und dem 6. Breitengrad sowie zwischen 1000 und 1200 Grad östlicher Länge. Es besteht einmal aus der Halbinsel, die im Norden von Thailand und im Süden vom Stadtstaat Singapur begrenzt wird. Die schmale Seestraße von Malakka trennt die Halbinsel von der indonesischen Insel Sumatra. Die beiden Bundesstaaten Sabah und Sarawak auf der östlich gelegenen Insel Borneo grenzen an Kalimantan, das zu Indonesien gehört. Zwischen beiden Bundesstaaten liegt der Staat Brunei. Malaysia hat eine Fläche von 330.434 qkm, davon entfallen auf die Halbinsel 131.587 qkm, auf Sabah und Sarawak auf der Insel Borneo 198.847 qkm. Das Land ist damit so groß wie die Bundesrepublik Deutschland.

Geschichte

Vor mehr als 3000 Jahren kamen die südchinesischen Vorfahren der Malaien ins Land. Die ersten Europäer waren Portugiesen und Niederländer. 1819 gründeten Engländer den Handelsposten Singapur. Malaysia erhielt 1957 seine Unabhängigkeit, Sarawak und Sabah blieben bis 1963 britische Kolonie. Regierungschef Mahathir macht „verbrecherische Spekulanten“ verantwortlich für den Absturz der Boom-Region Südostasien: 1950 erwirtschaftete die Region 17 % des Welthandels, zuletzt waren es 40 %. Dem Aufstieg folgte der Abstieg, vergleichbar nur dem Crash der Weltwirtschaft 1929. Zwar geht es Malaysia, mit weniger Auslandschulden belastet, besser als den Nachbarn, aber auch malaiische Banken sitzen auf Bergen fauler Ringgit-Kredite, zumeist aus dem Immobiliengeschäft. Das Kreditvolumen beträgt 160 % des BIP, das „Wunder Asien“ war ein über 10 Jahre auf Pump finanzierter Boom. Als dessen Vater gilt Mahathir, im Land respektvoll „Dr. M.“ genannt, der dem Westen oft empfahl, „vom Erfolg Asiens“ zu lernen. Jetzt steht der Region ein gnadenloser Strukturwandel bevor, bei dem Malaysia dank High-Tech- und Autoindustrie noch vergleichsweise gute Karten hat. 

Bei der Parlamentswahl in Malaysia am 29.11.1999 verteidigte die Nationale Front des seit 1981 regierenden Präsidenten Mahathir Mohammed (74) ihre Zweidrittelmehrheit. Nach Auszählung aller Stimmen kommt die Nationale Front auf 148 der 193 Parlamentssitze. Die Oppositionskoalition aus 14 Parteien erhöhte ihre Mandatszahl gegenüber der letzten Parlamentswahl (1995) von 23 auf 42 Sitze. Weitere drei Sitze entfallen auf eine kleine, der Opposition nahe stehende Gruppe. Die Oppositionskoalition hatte im Wahlkampf demokratische Reformen und politische Stabilität versprochen. Ihre Spitzenkandidatin Azizah Ismail, Ehefrau des von Mahathir abgesetzten stellvertretenden Ministerpräsidenten Anwar Ibrahim, gewann in ihrem Wahlkreis überlegen. Ihr Mann, einst als Nachfolger des Präsidenten im Gespräch, verbüßt wegen angeblicher Korruption eine sechsjährige Haftstrafe.

Kleidung und Reisegepäck

- Anzeige -

 

Koffer-Direkt.de ist der Online-Anbieter rund um Koffer, Trolleys, Reisetaschen, Pilotenkoffer, Laptoptaschen, Rucksäcke und vieles mehr. Ob für Business, Sport oder Freizeit, bei Koffer-Direkt.de gibt es die passende Tasche oder den passenden Koffer für jede Gelegenheit. Von Samsonite über Rimowa bis Titan sind alle großen Marken und alle Preisklassen von richtig günstig bis besonders exklusiv vertreten.

Netzspannung

Eine elektrische Spannung von 240 Volt bei einer Frequenz von etwa 50 Hertz ist in Malaysia üblich. Ein Adapterstecker ist notwendig, der in großen Hotels auch an der Rezeption geliehen werden kann.

Notruf

Polizei: 999 

Feuerwehr: 994 

Krankenhaus: 999 

Touristenpolizei: 999 

Zivilschutz: 991

Öffnungszeiten

Banken: 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr (Montag bis Freitag) 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr (Wochenende); Geschäfte: 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr (täglich); Behörden: 8.00 Uhr bis 16.15 Uhr (Montag bis Freitag) 8.:00 Uhr bis 12.45 Uhr (Samstag); Mittagspause: 12.45 Uhr bis 14.00 Uhr (Montag bis Donnerstag) 12.15 Uhr bis 14.45 Uhr (Freitag)

Für die Bundesländer Kedah und Terengganu gelten andere Öffnungszeiten für die Behörden: Samstag bis Mittwoch von 8.00 Uhr bis 16.15 Uhr, Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.45 Uhr und Freitags geschlossen.

Für das Bundesland Kelantan gelten folgende Öffnungszeiten für die Behörden: Sonntag bis Mittwoch von 8.00 Uhr bis 13.45 Uhr, Mittagspause von 12.45 Uhr bis 14.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.45 Uhr und Freitag sowie Samstag geschlossen.

Reiseführer und Reiseberichte

 

 

Sicherheit

Eine besondere Sicherheitsgefährdung für Touristen und Geschäftsreisende besteht nicht, wenn man die überall auf Reisen angezeigte Vorsicht übt und sich umsichtig verhält.

Aktuelle Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Telefon

Wichtige Telefonnummern in Malaysia: 

Operator: 102 

Ferngespräche: 101 

Auskunft: 103 

Telegramme: 104 

Vermittlung: 108 

Uhrzeit: 1051

Unterkünfte

 

- Anzeige -

 

Zeit

Malaysia ist der mitteleuropäischen Zeit um 7 Stunden voraus, im Sommer nur um 6 Stunden.