Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Missouri

 

Teilweise bewölkt

10°C

Jefferson City

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 44%

Wind: 22.53 km/h

  • 21 Nov 2017

    Teilweise bewölkt 12°C 0°C

  • 22 Nov 2017

    Teilweise bewölkt 6°C -3°C

 

Allgemeines

Der Staat Missouri wurde nach dem Fluss Missouri und dem gleichnamigen, zur Sioux-Sprachfamilie gehörenden indigenen Volk benannt. Missouri bedeutet „Stadt der großen Kanus“. Missouri ist ein US-Bundesstaat des mittleren Westens. Die Hauptstadt ist Jefferson City. Der Staat wird im Volksmund auch der Show Me State genannt; die gewöhnliche Abkürzung des Staates ist MO. Die staatliche Universität findet sich in Columbia. Der Mississippi und der Missouri fließen durch den Staat.

Spitzname

Zeige-Mir-Staat (Show Me State)

Hauptstadt

Jefferson City

Größte Stadt

Kansas City

Fläche

Rang (innerhalb der USA): 21

Insgesamt: 180.693 km²

Land: 178.590 km²

Wasser (%): 2.101 km² (1.16 %)

Einwohner

Rang (innerhalb der USA): 17

Insgesamt (2000): 5.595.211

Dichte: 31/km²

Mitgliedsstaat

Platz: 24

Seit: 10. August 1821

Geografie

Zeitzone: Central: UTC –6/–5

Breitengrad: 36°N bis 40°35'N

Längengrad 89°6'W bis 95°42'W

Breite: 385 km

Länge: 480 km

höchste Lage: 540 m

durchschnittliche Lage: 240 m 

tiefste Lage: 70 m

Missouris Anrainerstaaten sind im Norden Iowa, im Osten hinter dem Mississippi Illinois, Kentucky und Tennessee, im Süden Arkansas im Westen Oklahoma, Kansas und Nebraska (hinter dem Fluss Missouri). Nördlich des Missouris finden sich die nördlichen Ebenen, die in Iowa, Nebraska und Kansas hineinragen. Das Ozarkplateau hebt sich südlich des Flusses ab und reicht in Arkansas und Oklahoma hinein. Springfield (Missouri) im Südwesten Missouris liegt auf dem Ozarkplateau. Im Süden Missouris beginnt das Ozarkgebirge. Im Südosten Missouris, in den fruchtbaren Ebenen des Mississippis wird Baumwolle und Reis angebaut.

Reiseführer und Reiseberichte

 

Geschichte

Das Staatsgebiet Missouris war Teil der Fläche, die Frankreich als Louisiana abgekauft wurde. Missouri wurde 1821 zum Bundesstaat als Teil des Missouri-Kompromisses. Missouri wurde auch „Tor zum Westen“ genannt, weil es Durchgangsland der Siedler auf dem Weg in den Westen war. Während des amerikanischen Bürgerkrieges trennte sich Missouri, das sich zur Sklaverei bekannte, von den Vereinigten Staaten mit den anderen Südstaaten ab.

Politik

Die Hauptstadt Missouris ist Jefferson City. Der jetzige Gouverneur ist Bob Holden (Demokraten). Missouri stellt 9 Bezirke im Repräsentantenhaus. Die jetzige Verfassung von Missouri, die vierte des Staates, wurde 1945 verabschiedet und verkörpert die Gewaltenteilung. Die Gesetzgebung findet durch ein bikamerales System statt: Durch ein Repräsentantenhaus und einen Senat. Beide bilden die Bundesversammlung von Missouri.

Bevölkerung

Mit der Volkszählung von 2000 wurde die Bevölkerung mit 5.595.211 festgestellt. Die größten Städte sind St. Louis und Kansas City. Das Bevölkerungswachstum beträgt 0,6 % (478.310) gemessen an der Basis von 1990. 84,9 % (4.748.083) sind Weiße, 2,1 % (118.592) sind Hispanics, 11,2 % (629.391) sind Schwarze, 1,1 % (61.595) sind asiatischer Abstammung, 0,4 % (25.076) sind Indianer oder alaskischer Abstammung, 0,1 % (3.178) sind Hawaiianer oder Polynesier 0,8 % (45.827) sind sonstiger Abstammung, und 1,5 % (82.061) zählen sich zu einer heterogenen Abstammung (Mischlinge). 

6,6 % der Bevölkerung ist jünger als 5 Jahre, 25,5 % sind unter 18, 13,5 % sind 65 Jahre oder älter. Der weibliche Anteil der Bevölkerung beträgt 51,4 %. 

5,1 % der Bewohner Missouris sprechen eine andere Sprache als Englisch. 

Geburten- und Sterberate: Geburten: 74.037 Todesfälle: 54.322 Todesfälle von Kindern: 564 151.196 der Bewohner Missouris sind Ausländer. 81,3 % haben einen Highschool-Abschluss, 21,6 % haben einen akademischen Abschluss (Bachelor). 

Etwa 20 % der Bevölkerung sind katholischer Konfession; insbesondere in den Gegenden der Städte Kansas City und St. Louis. Baptisten, Methodisten und Lutheraner gehören zu den protestantischen Bekenntnissen. In Independence nahe Kansas City steht das Zentrum der Mormonen.

Wirtschaft

Das Bruttosozialprodukt Missouris betrug 1999 170 Milliarden US-Dollar. Missouri nimmt damit den 18. Platz in den USA ein. Das Bruttoeinkommen pro Kopf lag im Jahr 2000 bei 27.445 US-Dollar. Wichtigste Industriezweige sind Luftfahrttechnik, Logistik, Landwirtschaft und Nahrungsmittelwirtschaft, Chemie, Druckindustrie, Elektronik. Die landwirtschaftliche Produktion konzentriert sich auf Rindfleisch, Bohnen, Schweinefleisch, Heu, Mais, Geflügel und Eier. Missouri besitzt große Vorräte von Kalkstein. Andere Bodenschätze sind Blei, Kohle. Die Bauindustrie wird von hier aus mit Zement und Kies beliefert. Tourismus und Dienstleistung sind weitere wichtige Erwerbszweige.

Städte

St. Louis Kansas City Springfield Columbia – Die University of Missouri steht hier. Branson Cape Girardeau Saint Genevieve – die älteste europäische Siedlung westlich des Mississippis. St. Joseph – Der Pony-Express startete hier. Hannibal – Hier lebte Mark Twain beziehungsweise Samuel Clemens. Independence Saint Charles – the beginning of the Expedition von Lewis und Clark. Aurora Rolla Jefferson City – Die Hauptstadt. Sedalia Joplin.