Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mississippi

 

Sonnig

26°C

Jackson

Sonnig

Feuchtigkeit: 42%

Wind: 17.70 km/h

  • 25 Mai 2017

    Sonnig 25°C 11°C

  • 26 Mai 2017

    Sonnig 30°C 17°C

 

Allgemeines

Mississippi ist ein Bundesstaat im Süden der Vereinigten Staaten von Amerika. Er hat eine Bevölkerungszahl von rund 2,6 Millionen und eine Fläche von etwa 125.000 km². Die Hauptstadt ist Jackson.

Spitzname

Magnolia State

Hauptstadt

Jackson

Größte Stadt

Jackson

Fläche

Rang (innerhalb der USA): 32

Insgesamt: 125.546 km²

Land: 121.606 km²

Wasser (%): 3.940 km² (3 %)

Einwohner

Rang (innerhalb der USA): 31

Insgesamt (2000): 2.697.243

Dichte: 21,5/km²

Mitgliedsstaat

Platz: 20

Seit: 10. Dezember 1817

Geografie

Zeitzone: Central: UTC –6/–5

Breitengrad: 30°13'N bis 35°N

Längengrad 88°7'W bis 91°41'W

Breite: 275 km

Länge: 545 km

höchste Lage: 246 m

durchschnittliche Lage: 90 m 

tiefste Lage: 0 m

Er liegt östlich des gleichnamigen Flusses an dessen Unterlauf. Das Gebiet ist größtenteils flach mit einigen niedrigen Erhebungen im äußersten Nordosten. Im Süden hat der Staat eine schmale Küste zum Golf von Mexiko. Mississippi grenzt an die US-Bundesstaaten Tennessee im Norden, Alabama im Osten, und auf der westlichen Seite des Flusses Mississippi liegen Arkansas und Louisiana. 

Das Staatsgebiet setzt sich aus zwei Ebenen (der Flussebene des Mississppi und dem Delta im Golf von Mexiko) sowie aus einer Hügellandschaft im Nordosten des Staates zusammen.

Reiseführer und Reiseberichte

 

Geschichte

Traditionell von Natchez und Caddo bewohnt, war das Territorium abwechseln französisch, spanisch und englisch, bevor es nach dem Unabhängigkeitskrieg an die USA kam. Es wurde am 10. Dezember 1817 als 20. Staat in die Union aufgenommen. 

Am 9. Januar 1861 sagte es sich als zweiter Staat nach South Carolina von der Union los. Jefferson Davis, der Präsident der Konföderierten Staaten von Amerika, war Bürger Mississippis. Bis heute spielt dieser Teil der Geschichte eine wichtige Rolle in der Selbstwahrnehmung. Die Staatsflagge enthält (obwohl dies von vielen kritisiert wird) die alte Kriegsflagge der Konföderierten Staaten; obwohl rechtlich abgeschafft lässt sich in vielen Landesteilen weiterhin praktisch eine Segregation beobachten. 

1966 war der Staat der letzte, welcher die Prohibition in den USA widerrief. 

Am 17. August 1969 traf der Hurrican Camille auf die Küste Mississippis; er verursachte 248 Tote und 1,5 Mrd. US-$ (damaliger Wert) Schaden.

Bevölkerung

Mississippi gilt einer als schlecht entwickelten Staaten der USA. Er leidet unter Kriminalität, Analphabetismus, Teenagerschwangerschaften, Arbeitslosigkeit.

Kultur

Viele der bekanntesten Blues-Künstler stammen ursprünglich aus dem südlichen Teil Mississippis. Oft gelangen sie von dort in das direkt hinter der Staatsgrenze liegende Memphis (Tennessee) Der Staat selbst ist sehr ländlich geprägt, Kirchen (insbesondere fundamentalistisch-baptistische) spielen in der Fläche eine wichtige Rolle bei der Vermittlung von Kult.