Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Dominica

 

Bewölkt

27°C

Roseau

Bewölkt

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 35.40 km/h

  • 26 Sep 2017

    Bewölkt 27°C 23°C

  • 27 Sep 2017

    Gewitter 25°C 23°C

 

Allgemeines

Dominica, ist eine Insel der kleinen Antillen und liegt zwischen der Karibik und dem Atlantik, bei 15° 25' Nord und 61° 20' West. Die Inselrepublik bildet einen eigenständigen Mitgliedsstaat des Commonwealth of Nations. Dominica ist nicht zu verwechseln mit der Dominikanischen Republik.

Name

Commonwealth of Dominica 

Commonwealth von Dominika

Dominica steht auch für eine 303 in Tropea (Kampanien) hingerichtete christliche Märtyrerin.

Amtssprache

Englisch

Hauptstadt

Roseau

Staatsoberhaupt

Nicholas Liverpool

Regierungschef

Roosevelt Skerrit

Staatsform

Parlamentarische Demokratie

Fläche

754 km²

Einwohnerzahl

69.655 (Stand Juli 2003)

Bevölkerungsdichte

93 Einwohner pro km²

Unabhängigkeit

3. November 1978 von Großbritannien

Währung

Ostkaribischer Dollar

Zeitzone

UTC –4

Nationalhymne

Isle of Beauty, Isle of Splendour

Kfz-Kennzeichen

WD

Internet-TLD

.dm

Vorwahl

+1767

Feiertage

1. Januar Neujahr; 2. Januar; Februar/März Karneval; Februar/März Aschermittwoch; März/April Karfreitag; März/April Ostern; Erster Mai Dieser Feiertag fällt immer auf den ersten Montag im Mai; Mai Pfingsten; 1. August Tag der Emanzipation; 3. November Unabhängigkeitstag; 4. November Tag zum Wohl des Volkes; 25. und 26. Dezember Weihnachten

Geografie

Dominica ist auch bekannt als die Naturinsel der Karibik wegen ihrer spektakulären, üppigen und verschiedenartigen Tier- und Pflanzenwelt, welche durch ein umfassendes System von Naturparks geschützt wird. Die höchsten Berge der Kleinen Antillen und thermisch aktive Seen befinden sich auf der Insel. Die vulkanischen Gipfel bestehen aus Lava-Krater.

Reiseführer und Reiseberichte

 

 

Geschichte

Dominica war die letzte karibische Insel die von Europäern kolonialisiert wurde, da dort der Widerstand der Ureinwohner besonders stark war. Im Jahr 1763 übergaben die Franzosen die Insel an Großbritannien, welches sie 1805 zur Kolonie erklärte. Am 3. November 1978 wurde die Unabhängigkeit von Großbritannien erklärt. 1980, zwei Jahre nach der Unabhängigkeit, verbesserte sich die politische Lage auf Dominica, als die damalige korrupte und tyrannische Regierung durch die Regierung von Mary Eugenia Charles abgelöst wurde. M. E. Charles war die erste weibliche Staatschefin in der Karibikregion und blieb 15 Jahre im Amt.

 

- Anzeige -

 

Politik

Dominica ist in zehn Bezirke eingeteilt: Saint Andrew, Saint David, Saint George, Saint John, Saint Joseph, Saint Luke, Saint Mark, Saint Patrick, Saint Paul, Saint Peter.

Bevölkerung

Dominica hat ungefähr 70.000 Einwohner. 77 Prozent der Bevölkerung sind katholisch, 15 Prozent protestantisch. Neben der Amtssprache Englisch wird noch kreolisch und französische Dialekte gesprochen. In einem Reservat leben die letzten Indianer vom Stamm der Kariben, die der Karibik ihren Namen gegeben haben.

Klima

Das Klima ist tropisch, gemäßigt durch nordöstliche Winde, mit schweren Regenfällen. Unberechenbare Überflutungen sind eine ständige Bedrohung, zerstörerische Hurrikans sind

Kleidung und Reisegepäck

Wirtschaft

Die Wirtschaft Dominicas ist von der Landwirtschaft, vor allen von Bananen, abhängig und bleibt durch die klimatischen Bedingungen und der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit sehr verwundbar. Der Hurrikan Luis zerstörte 1995 die Bananenernte nachdem bereits 1994 tropische Stürme ein Viertel der Ernte zunichte machten. Die Wirtschaft erholte sich später wieder durch Wachstum in der Baubranche, der Seifenproduktion und durch den Tourismus. Die touristische Entwicklung bleibt durch die rauhe Küste, dem Fehlen von Stränden und dem Fehlen eines internationalen Flughafens aber schwierig. Das wirtschaftliche Wachstum ist träge, die Arbeitslosigkeit liegt bei über 20 %. Die Regierung versucht den Finanzsektor zu stärken um unabhängiger von der Insellage zu werden.

Verkehr

Das Straßennetz hat eine Länge von 780 km, davon sind 387 km unbefestigt (Stand 1999). Seehäfen gibt es in Portsmouth und Roseau. Dominica verfügt über zwei Flughäfen: Melville Hall Airport (IATA-Code: DOM) und Canefield Airport (IATA-Code: DCF).