Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Botsuana (Botswana)

 

Sonnig

28°C

Gaborone

Sonnig

Feuchtigkeit: 35%

Wind: 22.53 km/h

  • 24 Nov 2017

    Teilweise bewölkt 33°C 21°C

  • 25 Nov 2017

    Gewitter 26°C 17°C

 

Allgemeines

Botsuana (int. Botswana) ist ein Land im südlichen Afrika. Es grenzt an Südafrika, Namibia, Sambia und Simbabwe. Wegen seiner politischen Stabilität, wirtschaftlichen Entwicklung und durch Verbesserung der Lebensumstände wird Botswana oft als ein „Musterland“ Afrikas bezeichnet. Diese Aussage ist allerdings sehr einseitig. Mit knapp 40 % HIV-Infizierten ist Botswana einer der traurigen Spitzenreiter Afrikas.

Name

Republic of Botswana 

Republik Botsuana

Amtssprache

Englisch

Hauptstadt

Gaborone

Staatsoberhaupt

Festus Mogae

Fläche

600.370 km²

Einwohnerzahl

1.586.119

Bevölkerungsdichte

2,7 Einwohner pro km²

Unabhängigkeit

von Großbritannien am 30. September 1966

Währung

Pula

Zeitzone

UTC +2

Nationalhymne

Fatshe leno la rona („Gesegnet sei dieses edle Land“)

Kfz-Kennzeichen

RB

Internet-TLD

.bw

Vorwahl

+267

Nationalfeiertag

30. September (Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahre 1966)

Lage

zwischen 17° 40' und 27° südlicher Breite sowie 20° und 29° 20'

Reiseführer und Reiseberichte

Geografie

Mit einer Fläche von rund 600.000 km² ist Botsuana etwas größer als Frankreich, das Land gehört allerdings zu den am dünnsten besiedelten der Erde. Große Teile des Landes macht die Wüste Kalahari im Südteil aus. Sie besteht aus Dornsavannen und Grassavannen. Darüber hinaus gibt es Salzpfannen/Salzseen, die während der Regenzeit zu großen Seichten Seen werden – wichtig für zahlreiche Wildtiere. Im Norden des Landes befindet sich das Okavango-Delta. Der Okavango läuft in die Kalahari, weil er durch tektonische Verwerfungen nicht den Weg zum Meer findet. Er versickert mit viele Nebenarmen in der Wüste, wo sich dadurch eine artenreiche Oase bildete. Der höchste Berg sind die Tsodilo Hills mit 1375 Meter. Die wichtigsten Städte sind: Gaborone 157.000, Francistown 76.000, Selebi-Pikwe 43.000, Molepolole 42.000 und Kanye mit 35.000 Einwohnern.

Kleidung und Reisegepäck

 

- Anzeige -

 

Geschichte

Von 1865 bis 1961 war Botsuana (ehemaliges Bechuanaland) das größte britische Protektorat im südlichen Afrika. 1961 Erlangte Botsuana weitgehende Autonomie, es bildeten sich die ersten politischen Parteien. Botswana erlangte am 30. September 1966 seine Unabhängigkeit von Großbritannien und wurde Mitglied des Commonwealth.

Bevölkerung

Die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung teilt sich wie folgt auf: Tswana 75,5 %, Shona 12,4 %, San (Buschmänner) 3,4 %, Khoi Khoi (Hottentotten) 2,5 %, Ndebele 1,3 %, Andere 4,9 %

Wirtschaft

Botsuana hatte im Vergleich zu anderen afrikanischen Staaten ein relativ hohes Wirtschaftswachstum. Dies war unter anderem darauf zurückzuführen, dass es einer der größten Diamanten-Exportierer der Welt ist. Gleichzeitig ist es allerdings sehr dürregefährdet.

Religion

Örtliche traditionelle Glaubensrichtungen 49,2 %, Protestanten 29,0 %, Afrikanische Christen 11,8 %, Katholiken 9,4 %, Andere 0,6 %