Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reiseinfos Arizona

 

Klar

17°C

Phoenix

Klar

Feuchtigkeit: 40%

Wind: 17.70 km/h

  • 24 Nov 2017

    Überwiegend sonnig 29°C 13°C

  • 25 Nov 2017

    Überwiegend sonnig 29°C 13°C

 

Allgemeines

Arizona ist ein Bundesstaat der USA. Die in Postleitzahlen verwendete Abkürzung ist AZ. Die Hauptstadt Arizonas ist Phoenix.

Spitznamen

Grand-Canyon-Staat, Kupfer-Staat

Hauptstadt

Phoenix

Größte Stadt

Phoenix

Fläche

Rang (innerhalb der USA): 6

Insgesamt: 295.254 km²

Land: 294.312 km²

Wasser (%): 942 km² (0,32 %)

Einwohner

Rang (innerhalb der USA): 20

Insgesamt (2000): 5.130.632

Dichte: 17,4/km²

Mitgliedsstaat

Platz: 48

Seit: 14. Februar 1912

Geografie

Zeitzone: Mountain: UTC –7 Es gibt keine Sommerzeit. 

Breitengrad: 31°20'N bis 37°NN

Längengrad 109°3'W bis 114°50'W

Breite: 500 km

Länge: 645 km

höchste Lage: 3.851 m

durchschnittliche Lage: 1.250 m 

tiefste Lage: 21 m

Die angrenzenden Bundesstaaten sind im Westen Kalifornien, im Norden Nevada und Utah, sowie im Osten New Mexico. An Colorado grenzt Arizona nur an einem einzigen Punkt im Nordosten, den sogenannten Four Corners. Das Nachbarland im Süden ist Mexiko. Arizona ist in 15 Landkreise (Counties) unterteilt.

Reiseführer und Reiseberichte

 

Geschichte

In der Zeit von 300 bis etwa 1200 befand sich in Südarizona die Hohokamkultur. Europäische Missionare kamen spätestens erstmals im 16. Jahrhundert in das Gebiet: Marcos de Niza, ein spanischer Franziskaner, bereiste den heutigen Südwesten der USA um 1539 und beschrieb die Sieben Goldenen Städte von Cibo, was wiederum Francisco Vásquez de Coronado, einen spanischen Conquistador, auf der Suche nach diesen 1540–1542 in die Gegend führte. 

Welcome to Arizona 

1848 musste Mexiko nach der Niederlage im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg im Vertrag von Guadelupe Hidalgo alle Gebiete nördlich des Gila-River – also die Flächen der heutigen Bundesstaaten Arizona, Neu-Mexiko, Kalifornien, Nevada, Utah, den westlichen Teil Colorados und den südwestlichen Teil Wyomings – gegen eine Zahlung von 15 Mio. Dollar an die USA abtreten. 1850 wurde das Territorium Neu-Mexiko mit Arizona, dem westlichen Teil Neu-Mexikos und dem Süden Nevadas gebildet und 1853 mit dem Gadsden-Kauf von Mexiko für 10 Mio. Dollar ein weiteres Gebiet von 77.700 km² südlich des Gila River erworben. Dieses wurde dem Territorium Neu-Mexiko angeschlossen und liegt heute nach dessen Teilung in die Territorien Arizona und Neu-Mexiko am 24. Februar 1863 großteils in Arizona. 

Am 14. Februar 1912 wurde Arizona als 48. Staat in die USA aufgenommen.