Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Indiana

 

Klar

25°C

Indianapolis

Klar

Feuchtigkeit: 58%

Wind: 11.27 km/h

  • 25 Sep 2017

    Überwiegend sonnig 31°C 17°C

  • 26 Sep 2017

    Sonnig 32°C 18°C

 

Allgemeines

Indiana bedeutet „das Land der Indianer“. Es ist ein Bundesstaat der USA, die Hauptstadt ist Indianapolis. Die postalische Abkürzung des Staates ist IN. Die Bewohner Indianas werden „Hoosier“ genannt.

Spitzname

Der Hoosier-Staat (The Hoosier State)

Hauptstadt

Indianapolis

Größte Stadt

Indianapolis

Fläche

Rang (innerhalb der USA): 38

Insgesamt: 94.321 km²

Land: 92.897 km²

Wasser (%): 1.424 km² (1,51 %)

Einwohner

Rang (innerhalb der USA): 14

Insgesamt (2000): 6.080.485

Dichte: 64/km

Mitgliedsstaat

Platz: 19

Seit: 11. Dezember 1816

Geografie

Zeitzone: Eastern: UTC –5 

Central: UTC –6/–5 

Breitengrad: 37°47'N bis 41°46'N

Längengrad 84°49'W bis 88°4'W

Breite: 225 km

Länge: 435 km

höchste Lage: 383 m

durchschnittliche Lage: 210 m 

tiefste Lage: 98 m

Geografie

Indiana wird im Norden durch den Michigansee und durch den Bundesstaat Michigan begrenzt, im Osten durch Ohio, und im Süden teilt sich Indiana mit Kentucky den Ohio als Grenzfluss, im Westen liegt Illinois. Liste der Counties in Indiana.

Reiseführer und Reiseberichte

 

Geschichte

Bevor die ersten Europäer nach Indiana kamen lebten dort Delaware-, Miami-, Patawatomi-, Shawnee- und Wea-Indianer. 1679 betraten franz. Forscher aus dem Norden das Land. Ab 1763 fiel das Land an die Briten, die es vorerst kaum nutzten. 1787 wurde Indiana Teil des Northwest-Territory und bekam 1800 ein eigenes Territorium. 

Indiana trat der Union 1816 als 19. Staat bei.

Bevölkerung

Indianas Einwohner sind zu 91 % Weiße und zu 8 % Schwarze. Heute leben noch etwa 13.000 Indianer im Land. Zuwanderung erfolgt vor allem aus Asien (30.000 Asiaten) und Lateinamerika (100.000 Latinos). Indiana ist ein Staat mit geringer Urbanisierung und daher vorwiegend Kleinstädten und Mittelzentren. 

Die größte Stadt und zugleich Hauptstadt ist Indianapolis, wo eines der berühmtesten Autorennen der Welt, das so genannte Brickyard von Indianapolis über 500 Meilen alljährlich stattfindet.

Wirtschaft

Das Bruttosozialprodukt betrug 1999 182 Milliarden US-Dollar; damit nahm Indiana den 15. Rang unter den Staaten der USA ein. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 27.011 US-Dollar. Die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte des Staates sind Mais, Sojabohnen, Schweine, Rinder, Molkereiprodukte und Eier. Industrielle Produkte sind Stahl, Elektronik, Logistikausrüstung, chemische Erzeugnisse, raffiniertes Öl, Kohleerzeugnisse und Maschinenbau.

Sonstiges

Staatsvogel: Roter Kardinal 

Staatsblume: Pfingstrose 

Staatslied: „On the Banks of the Wabash, Far Away“ 

Staatsbaum: Tulpenbaum