Topreiseinfos

Wissenswertes und Tipps für Reisen in die Länder dieser Erde!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Brunei Darussalam

 

Teilweise bewölkt

28°C

Bandar Seri Begawan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 17.70 km/h

  • 21 Nov 2017

    Gewitter28°C 24°C

  • 22 Nov 2017

    Gewitter29°C 25°C

 

Allgemeine Landesdaten

Offizieller Name: Negara Brunei Darussalam 

Fläche: 5.765 km² 

Einwohnerzahl: 344.000 (2001) 

Größte Städte: Bandar Seri Begawan (Hauptstadt) – 46.000 Einwohner. 

Offizielle Landessprachen: Malaiisch. 

Bevölkerungsgruppen: Malaien 67,6 %, Chinesen 14,9 %, Andere 17,5 %. 

Religion: Muslime 64,4 %, Traditionalisten 11,2 %, Buddhisten 9,1 %, Christen 7,7 %, Andere 7,6 % (2000). 

Lebenserwartung: Männer – 74,0, Frauen – 76,0 (1999).

Auskunft

Brunei Tourism Ministry of Industry and Primary Resources

Jalan Menteri Besar, Bandar Seri Bagawan BB 3910 

Tel.: 02 382822

Fax: 02 382824

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besonderheiten

Landessprache

Malaiisch (Amtssprache), chinesische Dialekte, Englisch als Verkehrs- und Unterrichtssprache.

Verhaltensregeln

Wenn Sie ein islamisches Haus oder Gebäude betreten, müssen Sie am Eingang die Schuhe ausziehen. Beim Besuch einer Moschee sollten Frauen Kopf, Dekolleté, Knie und Arme immer bedeckt halten. Es wird ausschließlich die rechte Hand zum Überreichen oder Entgegennehmen von Gegenständen benutzt. Männer und Frauen hingegen geben einander nicht die Hand. Kontakte zwischen Muslims und Nicht-Muslims unterschiedlichen Geschlechts sind verboten. Kindern sollte man nicht über den Kopf streichen und wie auch in vielen anderen muslimischen Ländern sollte man generell den Kopf von Personen nicht berühren. Außerdem ist es angebracht, nicht mit dem Zeigefinger auf jemand oder etwas zu zeigen, denn dazu wird ausschließlich der Daumen der rechten Hand verwendet, die vier übrigen Finger legt man dabei in die Handfläche. Um ein Taxi anzuhalten oder sich jemandem bemerkbar zu machen, winkt man mit nach unten zeigender Handfläche. In Brunei wird es als unhöflich angesehen, ein Erfrischungsgetränk abzulehnen. Essen und Trinken in der Öffentlichkeit sollte man vermeiden, insbesondere während des Ramadan.

Feiertage

1. Jan. Neujahr. 12. Febr. Chinesisches Neujahr. 23. Febr. Nationalfeiertag. 23. Febr. Hari Raya Haji (Opferfest). 16. März Hizrah (islamisches Neujahr). 31. Mai Jahrestag des Königlichen Regiments von Brunei. 25. Mai Mouloud (Geburtstag des Propheten). 15. Juli Geburtstag des Sultans. 5. Okt. Himmelfahrt des Propheten. 2. Dez. Jahrestag zu Ehren des Korans. 6. – 8. Dez. Ende des Ramadan. 25. Dez. Weihnachten.

Diplomatische Vertretungen

Botschaft von Brunei Darussalam 

Kronenstraße 55-58

D–10117 Berlin 

Tel.: (030) 2060760

Fax: (030) 20607666

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Mo.–Do. 09.00–12.30 und 13.30–17.00 Uhr, Fr. 09.00–12.30 und 13.30–16.00 Uhr (Winter) und Fr. 09.00–13.00 und 14.00–16.00 Uhr (Sommer); (auch für Österreich und die Schweiz zuständig).

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland 

PO Box 3050, Bandar Seri Begawan BS 8675 

Tel.: (02) 225547/74

Fax: (02) 240634

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Generalkonsulat der Republik Österreich 

No. 5, Taman Jubli, Simpang 75, Jalan Subok, Bandar Seri Begawan 2180 

Tel/Fax: (02) 261083

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Schweiz unterhält keine diplomatische Vertretung in Brunei, zuständig ist die Botschaft in Singapur.

Einreise und Ausreise

Bei der Einreise in Brunei sollten Sie als deutscher Tourist einen Reisepass vorlegen können. Dann erhalten Sie eine Aufenthaltserlaubnis von 30 Tagen.

Wenn Sie ein Kind auf Ihrer Reise mitnehmen möchten, sollten Sie für dieses auch einen Reisepass beantragen. Man erkennt zwar auch einen Kinderausweis mit Lichtbild an, wenn der begleitende Erwachsene einen Reisepass besitzt, aber ein eigener Reisepass für das Kind erleichtert die Einreiseformalitäten.

Flora & Fauna

Der Großteil der Landesfläche von Brunei wird von einem dichten tropischen Regenwald bedeckt. Dieser bildet durch seine Unzugänglichkeit ein Wildreservat und bietet zudem einen riesigen Lebensraum für eine vielartige Vogelwelt und verschiedene Affenarten.

Fotografieren

Einzelne Personen fotografiert man nur, wenn sie ihre Erlaubnis gegeben haben. Man deutet beispielsweise auf seine Kamera. Moslemische Frauen dürfen aus religiösen Gründen nicht fotografiert werden. Militärische Einrichtungen, Polizei, Hafenanlagen und Flugplätze sind für Fotografen tabu; bei den Palästen der Herrscher fragt man vorher die Wache.

Tipps zum Fotografieren:

Licht

Licht ist für den Fotografen das primäre Gestaltungsmittel. Ideale Bedingungen hat man am frühen Morgen, wenn das Licht weich ist und Mitteltöne gut herausgearbeitet werden können. Die grelle Mittagssonne wirft harte Schatten und ist daher problematisch. Demgegenüber eröffnet das modulierende Abendlicht interessante Perspektiven. Dann nämlich erscheinen die Farben satt, während die Schatten lang und weich fallen.

Schnappschüsse

Spontaneität ist zwar beim Fotografieren gut, Planung ist jedoch besser – insbesondere wenn die Kamera etwas langsam ist. Damit Sie den entscheidenden Moment nicht verpassen, sollten Sie Ihre Kamera vorher weitgehend manuell eingestellt haben. Anhand eines fiktiven Punktes lässt sich die Entfernung abschätzen und die Belichtungswerte vorab ermitteln.

 

- Anzeige -

 

Geld

Der Brunei-Dollar (B-$ oder BND) ist die offizielle Landeswährung in Brunei. 1B-$ = 100 Cent

Im Umlauf sind Scheine zu 1, 5, 10, 50, 100, 500, 1.000 und 10.000 B-$. Die Centmünzen gibt es zu 1, 5, 10, 20, und 50 Cent.

Für Landes- oder Fremdwährung gibt es keine Ein- oder Ausfuhrbeschränkung. Sie finden viele Banken und Wechselstuben in Brunei, wenn Sie ihr Geld vor Ort wechseln möchten. Allerdings ist der Umtauschkurs für ausländisches Bargeld sehr ungünstig. Deshalb sollten Sie Ihr Geld bereits vor Reiseantritt in Ihrem Land in B$ wechseln.

Die Kreditkarten der bekanntesten Anbieter werden in den meisten Reiseagenturen, Hotels und Einkaufszentren akzeptiert.

Die Öffnungszeiten der meisten Banken in Brunei sind montags bis freitags von 09.00–15.00 Uhr und samstags von 09.00–11.00 Uhr.

Geografie

Brunei liegt an der Nordküste der Insel Borneo, dem südchinesischen Meer zugewandt. Die Fläche des Staatsgebietes ist von einem zu Malaysia gehörenden Flusstal zweigeteilt und vollständig von dem malaysischen Bundesstaat Sarawak umschlossen. Brunei hat also nur einen Nachbarn, Malaysia. Das heutige Staatsgebiet von Brunei stellt den Rest eines in früheren Zeiten weit größeren Sultanates dar, das früher (zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert) grob die komplette Nordküste dem Herrschaftsbereich des Sultans von Brunei zuordnete. 

Brunei wird durch das Limbangtal geteilt. Berg- und sanfte Hügelländer bestimmen die Landschaften beider Territorien und stoßen jeweils an eine schmale, oft sumpfige flache Küstenebene. Die Berglandschaft der kleineren östlichen Exklave ist wesentlich stärker zerklüftet.

Geschichte

Die Blütezeit des Sultanats von Brunei lag zwischen dem 15. und dem 17. Jahrhundert, damals erstreckte sich dessen Kontrolle über ganz Borneo und der südlichen Philippinen. Darauf folgte eine Periode des Zerfalls, der durch innerstaatliche Streitigkeiten um die Thronfolge, die Expansion der europäischen Kolonialmächte und Piraterie beschleunigt wurde. Im Jahre 1888 fiel Brunei unter britisches Protektorat. Der Sultan des seinerzeitigen Schutzstaates Brunei verkündete am 29. September 1959 die erste geschriebene Verfassung des Landes. Sie sieht unter anderem die Bildung je eines gesetzgebenden und eines Vollzugs-Rates vor. Verwaltungsmäßig erfolgte eine Trennung von Sarawak, so dass beide Protektorate je einen Hochkommissar erhalten haben. Verteidigung und Außenpolitik lag weiterhin in den Händen von Großbritannien. Am 1. Januar 1984 erfolgte die Unabhängigkeit von Großbritannien, am 23. Februar 1984 Unabhängigkeit vom britischen Protektorat.

Staats- und Regierungsform 

Keine Parteien, konstitutionelle Monarchie (Sultanat) mit einem beratenden Gremium

Gesundheit

Impfschutz

Im Interesse Ihrer eigenen Gesundheit sollten Sie sich, wie auch der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt, gegen Tetanus, Diphterie, Polio, Hepatitis A und bei längerem Aufenthalt als drei Monate auch gegen Hepatitis B impfen lassen.

Eine Impfung gegen Typhus ist auch ratsam, wenn Sie in einen der weniger erschlossenen Landesteile reisen. Suchen Sie vor Reiseantritt einen Tropenarzt auf und lassen Sie sich in einem Beratungsgespräch über den besten Schutz aufklären. 

Touristen aus einem Gelbfiebergebiet müssen bei Einreise einen Nachweis zur Gelbfieberimpfung vorlegen.

Aids/HIV stellt weltweit ein großes Problem dar. Auch wenn in Brunei das Virus noch nicht so weit verbreitet ist, sollten Sie die bekannten Infektionsrisiken meiden.

Gesundheitsprophylaxe Brunei

Viele andere Topen- und Infektionskrankheiten können ganz vermieden werden. Zum Beispiel sollten Sie darauf achten Ihr Essen und Trinken abzukochen und es nicht lau warm zu sich nehmen. So kann man z. T. auch gefährlichen Durchfällen vorbeugen.

Sichern Sie sich auch durch Mückennetze, bedeckende Kleidung usw. gegen gefährliche Mückenstiche. Das Denguefieber ist nur eine von vielen Tropenerkrankungen, die man durch Vorsicht und Aufmerksamkeit umgehen kann.

Die medizinische Versorgung ist nicht mit der in Europa gleichzustellen. Sie stellt sich als problematisch dar, da es oft technische oder hygienische Mängel gibt und es fehlen ausgebildete Englisch/ Französisch sprechende Ärzte.

Deshalb wird dringend zu einem ausreichenden, weltweit gültigen Krankenversicherungsschutz empfohlen, der eine zuverlässige Reiserückholversicherung beinhaltet.

Empfehlenswert ist außerdem eine individuelle Reiseapotheke. Auch hierbei kann Ihnen Ihr Reisemediziner bzw Tropenarzt Ratschläge geben.

Sollten Sie aus medizinischen Zwecken auf betäubungsmittelhaltige Medikamente und psychotrope Substanzen angewiesen sein, brauchen Sie eine Bewilligung des bruneiischen Gesundheitsministeriums.

Kleidung und Reisegepäck

Da die Staatsreligion in Brunei der Islam ist, sollten Sie Ihre Kleidung und auch Ihr Verhalten den Sitten sowie den religiösen und nationalen Empfindungen anpassen. 

Außerdem sollten Sie bei Kleidung auf die Farbe gelb verzichten, da diese dem Sultan vorbehalten ist.

- Anzeige -

 

Koffer-Direkt.de ist der Online-Anbieter rund um Koffer, Trolleys, Reisetaschen, Pilotenkoffer, Laptoptaschen, Rucksäcke und vieles mehr. Ob für Business, Sport oder Freizeit, bei Koffer-Direkt.de gibt es die passende Tasche oder den passenden Koffer für jede Gelegenheit. Von Samsonite über Rimowa bis Titan sind alle großen Marken und alle Preisklassen von richtig günstig bis besonders exklusiv vertreten.

Küche

Die einheimische Küche erinnert sehr stark an die malaiische. Demnach gibt es viel Reis und frischen Frisch. Die Gerichte sind meistens sehr stark gewürzt.

Neben eben dieses malaiischen Köstlichkeiten werden in Hotelrestaurants auch chinesische, indische und sogar europäische Gerichte angeboten.

Strikt verboten ist hingegen der Alkohol.

Kultur

Obwohl Brunei nur auf eine geringe Fläche und Einwohnerzahl kommt, bietet es eine kulturelle Vielfältigkeit. Das Land ist ein modernes Sultanat und kann mit alten Gebäuden beeindrucken.

Aber auch die modernen Moscheen sind schöne Sehenswürdigkeiten.

Medien

Es gibt einen staatlichen Rundfunk und Fernsehsender: Radio Television Brunei 

Pelita Brunei (Regierungsorgan) 

Es gibt die englischsprachige Zeitung „Borneo Bulletin“, die sich im Privatbesitz des Außenministers befindet. Von dieser gibt es täglich eine Auflage von 20.000 Exemplaren, am Wochenende druckt man sogar 23.000 Zeitungen. 

Die „Media Permata“ ist in malaiisch geschrieben und ist ebenfalls im Privatbesitz des Außenministers. Von ihr werden 7500 Exemplare herausgegeben. 

Dann gibt es noch eine unabhängige Tageszeitung, den „New Express“, der eine Auflage von 10000 Exemplaren hat.

Netzspannung

220/240 V, 50 Hz, dreipolige Stecker. Adapter erforderlich.

Notruf

Polizei: 993 

Ambulanz: 991 

Feuerwehr: 992.

Öffnungszeiten

Die normalen Geschäftszeiten privater Geschäfte sind von 09.00 bis 18.00 Uhr.

Post

Die Rezeptionen der meisten Hotels bieten einen begrenzten Postdienst. 

Öffnungszeiten der Postämter: Mo.–Do. von 7.45–16.30 Uhr. Die Luftpost nach Europa benötigt etwa 2 bis 5 Tage.

Reiseführer und Reiseberichte

 

 

Reisezeit

Im ganzen Jahr herrscht in Brunei ein tropisch heißes Klima. Die Tagestemperatur bei 32 °C und die Nachttemperatur bei 22 °C bestätigen dies. Auch die Luftfeuchtigkeit ist, typisch für die Tropen, hoch und liegt zwischen den Küsten und im Regenwald zwischen 85 und 90 Prozent.

Jedoch ist immer mit einem kurzen Wolkenbruch zu rechnen.

Sicherheit

Eine besondere Sicherheitsgefährdung für Touristen und Geschäftsreisende besteht nicht. Die Kriminalitätsrate in Brunei ist im Vergleich zur Region relativ niedrig. Die politische Lage im Sultanat Brunei kann als stabil und die Sicherheitssituation als gut bezeichnet werden. Beachten Sie aber dennoch die üblichen Vorsichtsmaßnahmen gegen Kleinkriminalität. Überhöhte Geschwindigkeit bildet ein erhebliches Unfallrisiko auf Bruneis Straßen. Verboten sind unter anderem der Verkauf von Alkohol, negative Äußerungen über die Königsfamilie und den Islam sowie außereheliche und homosexuelle Beziehungen. Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz werden schon bei geringsten Mengen und bei jeder Art von Drogen mit langjährigen Gefängnisstrafen bis hin zur Todesstrafe (zum Beispiel bei Besitz von mehr als 15 g Heroin) geahndet. Methadon wird Drogen gleichgesetzt. Die Haftbedingungen sind hart.

Aktuelle Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Sport

Dem Touristen wird eine Vielfalt von Wassersportmöglichkeiten angeboten. Ob es nun Segeln, Schwimmen,Tauchen oder Surfen ist. Die Strände sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ein Tipp ist die zu Malaysia gehörende Insel Labuan, die man gut mit dem Schiff erreichen kann. 

Weiterhin bietet das Land viele Golfplätze.

Sollten Sie es lieben zu Wandern, haben Sie eine Auswahl an Nationalparks, die allerdings nicht mehr natürlich, sondern künstlich angelegt sind.

Telefon

Vorwahl: 00673

Trinkgeld

Da Hotels und Restaurants schon in den Rechnungen 10 % Trinkgeld für die Bedienungen einrechnen, ist es nicht nötig noch ein gesondertes Trinkgeld zu geben.

Unterkünfte

Hotels

Das Angebot an Hotels geht in der Hauptstadt von einer einfachen Pension bis zu internationalen Luxushotels. Eine andere Möglichkeit bieten auch die Apartmenthotels. Fern ab der größeren Städte findet man allerdings nur sehr wenige Unterkünfte.

 

- Anzeige -

 

Verkehrsmittel

Mietwagen

Viele nationale und internationale Mietfirmen haben sich in Brunei und vor allem in der Hauptstadt Bandar Seri Begawan angesiedelt. Auf Wunsch kann man am Flughafen und über größere Hotels auch Mietwagen mit Chauffeur und Klimaanlage ordern.

Personenwagen verschiedenster Größe und Ausstattung können bei den folgenden Autoverleihern in der Hauptstadt angemietet werden: Avis Rent a Car, No. 16, Grond Floor, Hj Daud Complex, Gadong, Tel. (02) 44 22 84 und 42 63 45 Azizah Car Rentals, Cheongs Mansion, Tel. (02) 22 93 88 Budget U-Drive, E 17, 4th Floor, Jalan Gadong, Tel. (02) 44 58 47 National Car Systems, No. 2, Hasbullah 4, Jalan Gadong, Tel. (02) 22 72 38.

Schiff

In Brunei sind Linienschiffe und Wassertaxis als Transportmittel von großer Bedeutung. 

Wassertaxis verkehren beispielsweise von der Hauptstadt Bandar Seri Begawan und dem Pfahldorf Kampong Ayer.

Auto

In Brunei herrscht aus der gesamten Straßennetzfläche von etwa 1.800 km Linksverkehr.

Eine Küstenstraße führt von Muara über Jerudong nach Tutong.

Busse

Die Busverbindungen verlaufen von Bandar Seri Begawan in andere Städte, z. B. ins 91 km entfernte Seria.

Stadtverkehr

In der Hauptstadt Bandar Seri Begawan findet man genügend Taxis an ihren Taxiständen an Hotels und Einkaufszentren. Wenn das Taxi nicht mit einem Taxameter ausgestattet ist, sollten Sie den Fahrpreis zu Beginn der Fahrt aushandeln. Nach 23.00 Uhr muss man einen Zuschlag von 50 % zahlen. 

Trinkgeld ist nicht üblich.

Inlandflüge

Es gibt keinen Inlandflugverkehr.

Zeit

MEZ + 7 Stunden

Die aktuelle Zeit in Brunei.

Zoll

200 Zigaretten oder 250 g Tabak, 1 l Spirituosen oder 1 l Wein (die Person muss mindestens 17 Jahre alt sein), 60 ml Parfüm und 250 ml Eau de Toilette dürfen zollfrei eingeführt werden.

Auch die Einfuhr von Devisen ist unbeschränkt möglich. 

Der Besitz und somit auch die Einfuhr von Drogen und Waffen ist strengstens verboten. Ein Verstoß kann sogar mit der Todesstrafe enden.